„GOAT Day“ in den Open

“Goat” ist CrossFit Umgangssprache für Übungen, welche uns mehr fordern, als andere. Während der CrossFit Open besteht Donnerstags für euch die Möglichkeit, diese zu verbessern!

Beispiele: Double-Under, Klimmzüge, Overhead Squats oder Handstand Push-ups.

Dies ist eine gute Möglichkeit, um gefühlte Schwächen in Stärken zu verwandeln. In der Regel wird die technische Ausführung unter einer hohen Herzfrequenz (im normalen Training) nicht nennenswert verbessert. An einem „Goat-Day“ hingegen liegt der Fokus auf dem „üben“ mit niedriger, kontrollierter Herzfrequenz.
Wähle zwei Übungen („Goats“), an welchen Du arbeiten möchtest. Zwischen diesen wird dann jede Minute für 20min gewechselt. Achte dabei auch auf eine geringe Wiederholungsanzahl, so dass es wirklich um’s „üben“ geht und Du jedes mal fokussiert an die Sache herangehen kannst.

Wir Da wir donnerstags nicht wissen, welche Übungen im Open-Workout am Freitag dran kommen – ist es Deine Wahl, woran Du arbeiten möchtest. Du kannst jeden Donnerstag zwei neue Übungen wählen, oder aber Du absolvierst jede Woche die gleichen zwei Übungen. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Bei den gleichen Übungen zu bleiben kann helfen, indem Du von Woche zu Woche ein wenig mehr auf den Ergebnissen der Vorwoche „aufbaust“ und sie idealerweise anspruchsvoller gestaltest. Oder aber, Du orientierst Dich an den Übungen, welche in den Open Workouts bereits dran waren und wählst welche, die noch nicht dran waren, um Dich auf diese vorzubereiten. Es gibt keine richtige oder falsche Herangehensweise.

Im Wissen, dass Donnerstag „GOAT Day“ ist, kann sich jeder, ggfs. natürlich auch in Absprache, schon vorab überlegen, welche Übungen es sein sollen, damit der Ablauf im Kurs dann möglichst fließend ist.

Gehörst Du zu denjenigen, die einfach nur ein schweißtreibendes Workout absolvieren möchten, so ist das natürlich auch eine Möglichkeit! Du kannst in den 20 Minuten trotzdem zwischen zwei oder drei Übungen wechseln und dieses ein bißchen mehr auf Kondition auslegen. Beispielsweise Rudern oder Bike kombiniert mit Box Jumps oder Situps.

Zur Inspiration findest Du hier ein paar Möglichkeiten:

  • 30 Sekunden Double-Under üben & 3-6 Handstand Push-Ups
  • 1-2 Muscle-Ups (3-5 Pull-Ups) & 30 Sek. Handstand halten / laufen üben
  • 5 Power Snatches mit 40-50% und 1 Rope Climb
  • Conditioning: 40 Sekunden Bike, 40 Sekunden Sit-Ups
  • Conditioning: 12/9 Kalorien Rudern und 8-12 Burpees

Es handelt sich um folgende Termine: Do., 28. Februar, 7. März, 14. März und den 21. März.

Nutze die Gelegenheit, an diesen vier Donnerstagen an deinen „Goats“ zu arbeiten – jede(r) kann davon profitieren, längst nicht nur diejenigen, die bei den Open mitmachen! Es betrifft alle vier Kurse am Donnerstag – es ist also quasi egal, zu welchem ihr kommt! 😉

Wir freuen uns auf den nächsten Besuch in der Box!

Hinterlass' einen Kommentar